Mäuse: Vermittlung von Notfalltieren und Nachzuchten

Mäusevermittlung - Mäuse aus dem Asyl aufnehmen

Im Mäuseasyl finden über das Jahr viele Notfalltiere Zuflucht. Außerdem züchte ich hier Turkmenische Maushamster und Rötelmäuse nach. Die aktuellen Abgabetiere finden Sie jederzeit HIER.

Sie haben Ihre neuen Mitbewohner im Mäuseasyl gefunden, wohnen aber zu weit weg, um sie abzuholen? Meist lassen sich in solchen Fällen Mitfahrgelegenheiten organisieren. Alternativ versende ich meine Schützlinge auch ganzjährig mit ARELF, da der Transport hier durchgehend klimatisiert ist und die Tiere nicht ein einziges Mal umgeladen werden.

Mäuse in der Transportbox

Mäusevermittlung - Mäuse aus dem Asyl aufnehmen

Für eine erfolgreiche Vermittlung brauche ich verschiedene Informationen. So möchte ich sichergehen, dass es meinen Schützlingen im neuen Zuhause gut geht:

  • Woher kommen Sie?
  • Welche Mäuseart, Geschlecht etc. suchen Sie?
  • Haben/hatten Sie schon Mäuse? Wie viel Erfahrung haben Sie mit den Tieren bzw. der von Ihnen gesuchten Art?
  • Wie werden die Tiere bei Ihnen gehalten werden (Käfigart, -größe, -einrichtung)?
  • Bilder vom künftigen Zuhause
  • Kontaktdaten

Mit diesen Informationen kann ich Ihnen helfen, die idealen Hausgenossen für Sie zu finden und Sie optimal beraten.

Mäusevermittlung - Abgabebedingungen

ACHTUNG!
Obwohl teilweise sehr viele Mäuse sehr dringend ein Zuhause suchen, gebe ich Notfalltiere und Nachzuchten nicht unbesehen an jeden ab. Auch gebe ich keine Tiere kostenlos ab. Eine Pflegestelle ist keine billige Lösung, wenn Sie sich (oder Ihrem Kind) ein Tier anschaffen wollen! Für meine Schützlinge trage ich so lange die Verantwortung, bis ich sicher bin, dass Sie diese übernehmen können – und auch wollen.

Eine mausgerechte Haltung ist Voraussetzung für die Abgabe der Mäuse. Dabei sollten Sie beachten: Die Tiere sollten im neuen Heim mindestens wieder den Standard vorfinden, in dem sie hier auch leben.

Folgendes gilt für Vermittlungen des Mäuseasyls:

  • artgerechte, ausreichend große, der Mausart entsprechende Unterkunft
  • Basiswissen zur entsprechenden Art muss vorhanden sein (oder durch Beratung erworben werden)
  • bestimmte Arten werden nicht zur Zucht abgegeben
  • es werden keine Tiere zu Futterzwecken vermittelt
  • Vor- und Nachkontrollen sind möglich
  • bundesweite Vermittlung sowie die Vermittlung in die Schweiz und nach Luxemburg möglich

Die Vermittlung erfolgt nur mit Schutzvertrag!