Abgabetiere aus dem Großnotfall Essen

In einer Essener Privatwohnung wurden vom Veterinäramt rund 1.000 freilaufende Farbmäuse entdeckt, die nun eingefangen und im Tierheim Essen untergebracht werden. Da ein Tierheim allein das nicht stemmen kann, unterstützen neben dem Mäuseasyl noch viele weitere Tierheime und Pflegestellen das Essener Tierheim.

Im Tierheim Essen werden alle Mäuse bei Eingang mit Stronghold gespottet. Außerdem hat das Tierheim bereits eine Kotprobe kontrolliert, die negativ auf Endoparasiten und Giardien war.

Damit auch der letzte “Essener” ein Für-immer-Zuhause bekommt, finden Sie hier eine Liste aller Tierheime und Pflegestellen mit Farbmäusen aus dem Notfall. Bei Ihnen um die Ecke ist leider niemand mit Notfellchen? Dann fragen Sie ruhigauch weiter entfernte Stellen. Meistens werden die Mäuse überregional vermittelt und können mit Tierkurier oder Mitfahrgelegenheit reisen, wenn Sie sie nicht abholen können.

Weitere Informationen zu diesem Notfall finden Sie auch in diesem Clip des WDR und und in diesem Radiobeitrag.

Wenn Sie eine Maus oder eine Gruppe des Mäuseasyls übernehmen möchten, nehmen Sie einfach Kontakt mit der jeweiligen Pflegestelle auf. Die Kontaktdaten finden Sie unter den Informationen der jeweiligen Pflegestelle.
Bitte inkludieren Sie eine kurze Info zu den geplanten Haltungsbedingungen, zu Ihrer bisherigen Erfahrung mit der Farbmäusen und auch gern Gehegebilder.

Postleitzahlenbereich 0

Postleitzahlenbereich 2

21337 Lüneburg - Private Pflegestelle

Insgesamt wurden 80 Essener Mäuse übernommen.Unter den Weibchen sind einige mit verkürztem Schwanz, was sie jedoch nicht beeinträchtigt.

Die Mäuse sind im Tierheim  negativ auf Giardien und Endoparasiten getestet worden. Der Hautzustand vieler Mäuse lässt Grabmilben vermuten. Dagegen wurden die Nager mit Stronghold gespottet. Die Quarantäne wird wird entsprechend eingerichtet und gereinigt.

Die Mäuse werden derzeit noch mit Baytril behandelt, sind aber auf dem Weg der Besserung.

 

Es suchen derzeit noch 60 Weibchen und 10 Männchen ein neues Zuhause.Die Mäuse können schon reserviert werden.

Bitte inkludieren Sie in Ihre Anfrage eine kurze Info zu den geplanten Haltungsbedingungen, zu Ihrer bisherigen Erfahrung mit der Farbmäusen und auch gern Gehegebilder.

  • mindestens 120cm x 60cm x 60cm mit einer Einstreumöglichkeit von min. 20cm
  • Abgabe nur als geschlossene Gruppe
  • Können im Umkreis von 30km gebracht werden gegen Spritkostenübernahme
  • artgerechte Fütterung
  • Insekten als Proteinfutter
  • Abgabe NICHT zur Weiterzucht
  • Abgabe gegen Schutzvertrag und Schutzgebühr

Vermittlung überregional möglich, Abholung bevorzugt. Rund um Hamburg – Lüneburg kann im Umkreis von 30km gebracht werden.

Anja Mogensen
21337 Lüneburg

Tel: 0151/ 51 10 54 52

FB: https://www.facebook.com/hamsterzucht.moorwiesen

27239 Twistringen - Auffangstation Nordstern

In der Auffangstation aufgenommen wurden:

  • 8 Weibchen

 

Die Mäuse haben einen deutlichen Atemwegsinfekt und werden seit 03.08. mit Baytril behandelt

Die Mäuse sind im Tierheim  negativ auf Giardien und Endoparasiten getestet worden. Der Hautzustand vieler Mäuse lässt Grabmilben vermuten. Dagegen wurden die Nager mit Stronghold gespottet. Die Quarantäne wird wird entsprechend eingerichtet und gereinigt.

Ende der Milbenquarantäne: 12.08.2019

Ende der Schwangerschaftsquarantäne: 10.08.2019

Derzeit nicht vermittelbar. Können aber bereits reserviert werden.

Bitte inkludieren Sie in Ihre Anfrage eine kurze Info zu den geplanten Haltungsbedingungen, zu Ihrer bisherigen Erfahrung mit der Farbmäusen und auch gern Gehegebilder.

  • mindestens 120cm x 60cm x 60cm mit einer Einstreumöglichkeit von min. 20cm
  • Abgabe nur als geschlossene Gruppe
  • Können im Umkreis von 30km gebracht werden gegen Spritkostenübernahme
  • artgerechte Fütterung
  • Insekten als Proteinfutter
  • Abgabe NICHT zur Weiterzucht
  • Abgabe gegen Schutzvertrag und Schutzgebühr

Bei einem passenden Platz werden die Damen auch überregional vermittelt.

Kontakt bitte über E-Mail:

  • Auffangstation-Nordstern@web.de

Postleitzahlenbereich 3

31177 Harsum - Mäuseasyl Harsum

Allgemeine Informationen:
Bei uns suchen noch insgesamt 38 Mäusedamen.
1. Gruppe: 10 Weibchen + 1 Maus mit Tumor.
2. Gruppe: 9 Weibchen
3. Gruppe: 9 Weibchen
4.Gruppe: 9 Weibchen

Alle wurden mit Alizin behandelt.
Einige Mäuse haben aktuell noch mit Atemwegsinfekten und Augenentzündungen zu kämpfen. Sie werden seit dem 10.08.2019 mit Baytril behandelt.

Die Mäuse sind im Tierheim Essen negativ auf Giardien und Endoparasiten getestet worden. Der Hautzustand vieler Mäuse lässt Grabmilben vermuten. Dagegen wurden die Nager mit Stronghold gespottet. Die Quarantäne wird wird entsprechend eingerichtet und gereinigt.

Da fast alle Tiere unter Atemwergserkrankungen leiden und schon mehrere Fälle mit Sepsis aufgetreten sind, werden alle Mäuse mit Baytril behandelt.

Kastraten aus dem Nachwuchs sind voraussichtlich ab etwa Mitte Oktober vermittelbar.

Reserviert:

  • 38 Weibchen

Bitte inkludieren Sie in Ihre Anfrage eine kurze Info zu den geplanten Haltungsbedingungen, zu Ihrer bisherigen Erfahrung mit der Farbmäusen und auch gern Gehegebilder.

  • min. 100x50x50cm für 4 Tiere
  • Gehege mit Buddel- und Kletterbereich
  • artgerechte Fütterung
  • Insekten als Proteinfutter
  • Abgabe NICHT zur Weiterzucht
  • Abgabe gegen Schutzvertrag und Schutzgebühr

Die Mäuse werden bei passenden Plätzen auch überregional vermittelt. Regionale Vermittlung wird bevorzugt.

Telefon: 0173/ 97 08 323

E-Mail: janina_ibkendanz@web.de

33659 Bielefeld - Tierheim Bielefeld

In derr Pflegestelle aufgenommen wurden 8 Weibchen und 30+ Babys, geboren ab dem 19.7 und später.

Die Mäuse sind im Tierheim Essen negativ auf Giardien und Endoparasiten getestet worden. Der Hautzustand vieler Mäuse lässt Grabmilben vermuten. Dagegen wurden die Nager mit Stronghold gespottet. Die Quarantäne wird wird entsprechend eingerichtet und gereinigt.

 

Alle Mäuse sind nach der Behandlung mit Baytril in voraussichtlich ca. 2 -3 Wochen vermittelbar, also frühstens ab dem 24.08.2019.

Bei Anfrage bitte Informationen zur Haltung, Erfahrung mit Mäusen, vorhandenen Tieren und Bilder des Geheges hinzufügen. Ggfs. werden Vorkontrollen des neuen Zuhauses durchgeführt. Nachkontrollen werden durchgeführt.

Weitere Bedingungen:

  • min. 100x50x50cm für 4 Tiere
  • Gehege mit Buddel- und Kletterbereich
  • artgerechte Fütterung
  • Insekten als Proteinfutter
  • Abgabe NICHT zur Weiterzucht
  • Abgabe gegen Schutzvertrag und Schutzgebühr

Die Mäuse werden bei passenden Plätzen auch überregional vermittelt. Regionale Vermittlung wird bevorzugt.

Tierheim Bielefeld
Kampstraße 132
33659 Bielefeld
Tel.: 05205 / 9843199 (Kleintierhaus)
Mail: kleintierhaus@tierheim-bielefeld.de
Facebook: https://www.facebook.com/tierheim.bielefeld/

Postleitzahlenbereich 4

41470 Neuss - Private Pflegestelle

In die Pflege aufgenommen wurden:

  • 4 Mamas
  • 12 Babymädchen (geb. ca. 05.07.2019)
  • 14 Babyjungs (geb. ca. 05.07.2019)

Die Mamas sind schon recht handzahm. Die kleinen Mädchen sind dem Alter entsprechend noch recht flott und schüchtern.

Die Mäuse sind im Tierheim Essen negativ auf Giardien und Endoparasiten getestet worden. Der Hautzustand vieler Mäuse lässt Grabmilben vermuten. Dagegen wurden die Nager mit Stronghold gespottet. Die Quarantäne wird wird entsprechend eingerichtet und gereinigt.

Die Mädels hatten einen Atemwegsinfekt, der mit Baytril behandelt wurde.

Die Quarantäne ist am 05.08.2019 abgelaufen.

Die Mädels sind alle vermittelt. Die Babyböckchen werden erst nach der Kastration abgegeben.

Bitte inkludieren Sie in Ihre Anfrage eine kurze Info zu den geplanten Haltungsbedingungen, zu Ihrer bisherigen Erfahrung mit der Farbmäusen und auch gern Gehegebilder.

  • min. 100x50x50cm für 4 Tiere
  • Gehege mit Buddel- und Kletterbereich
  • artgerechte Fütterung
  • Insekten als Proteinfutter
  • Abgabe NICHT zur Weiterzucht
  • Abgabe gegen Schutzvertrag und Schutzgebühr

Empfehlung: Da sich die Essener Weibchen als mitunter etwas schwierig in reinen Weibchengruppen erwiesen haben, empfehle ich, mindestens einen Kastraten in die Gruppe zu integrieren um das Sozialgefüge stabil zu halten.

Bei passendem Platz überregional. Abholung bevorzugt.

Facebook: https://www.facebook.com/mhunsdorf

Tel.: 0151/ 56 12 18 58

45141 Essen - Tierheim Essen

Alle Mäuse aus dem Tierheim Essen sind vermittelt oder auf Pflegestellen gezogen.

Postleitzahlenbereich 5

53840 Troisdorf - Tierheim Troisdorf

Wir haben 12 Mäusemädchen aufgenommen.

Die Mäuse sind im Tierheim Essen negativ auf Giardien und Endoparasiten getestet worden. Der Hautzustand vieler Mäuse lässt Grabmilben vermuten. Dagegen wurden die Nager mit Stronghold gespottet. Die Quarantäne wird wird entsprechend eingerichtet und gereinigt.

Da fast alle Tiere unter Atemwergserkrankungen leiden und schon mehrere Fälle mit Sepsis aufgetreten sind, werden alle Mäuse mit Baytril behandelt.

Es suchen noch 6 Mäusemädchen ab dem 24.08. ein Zuhause.

Bitte inkludieren Sie in Ihre Anfrage eine kurze Info zu den geplanten Haltungsbedingungen, zu Ihrer bisherigen Erfahrung mit der Farbmäusen und auch gern Gehegebilder.

  • min. 100x50x50cm für 4 Tiere
  • Gehege mit Buddel- und Kletterbereich
  • artgerechte Fütterung
  • Insekten als Proteinfutter
  • Abgabe NICHT zur Weiterzucht
  • Abgabe gegen Schutzvertrag und Schutzgebühr

Empfehlung: Da sich die Essener Weibchen als mitunter etwas schwierig in reinen Weibchengruppen erwiesen haben, empfehle ich, mindestens einen Kastraten in die Gruppe zu integrieren um das Sozialgefüge stabil zu halten.

Wir bevorzugen regionale Vermittlung. Bei passenden Plätzen ist aber auch eine überregionale Vermittlung möglich.

Tierschutz für den Rhein-Sieg-Kreis e.V.
Tierheim Troisdorf
Siebengebirgsallee 105
53840 Troisdorf

Telefon: 02241 127770-0 (Montag – Freitag 9-12 Uhr)
Telefax: 02241 127770-24

info@tierheim-troisdorf.de

Postleitzahlenbereich 6

63872 Heimbuchenthal - Mäuseasyl im Spessart

Derzeit befinden sich aus dem Großnotfall Essen folgende Gruppen im Mäuseasyl:

Mädels

  • Gruppe1: 46 Weibchen (davon 3 potenziell tragend)
  • Gruppe 2: 38 Weibchen
  • Gruppe 3: 17 Mädels + 6 Babys (geb. ca. 01.08.2019)
  • Gruppe 4: 3 Mädels mit 14 Babys (geb. ca. 29.07.2019)
  • Gruppe 5: 1 Mädel mit 6 Babys (geb. ca. 01.08.2019)

Jungs

  • Gruppe 1: 1 Kastrat mit Opabock (Albino + Schecke, Kastra 30.07.)
  • Gruppe 2: 1 Kastrat mit Opabock (Schecke + Black Fox)
  • Gruppe 3: 5 Kastraten (4 Albinos, 1 bunt, Kastra am 22.07 + 02.08.) + 2 Böcke
  • Gruppe 4: 8 Böcke (1 Opi als Erzieher + 7 Kids, geb zw. 20. und 30.07.2019)
  • Gruppe 5: 5 Böcke (1 Schiefkopf)
  • Gruppe 6: 2 Kastraten + 1 Bock (Kastra 22.07.2019)
  • Gruppe 7: 4 Kastraten + 2 Böcke (Kastra 22.07.2019)
  • Gruppe 8: 3 Böcke
  • Gruppe 9: 13 Böcke (3 Erzieher, davon 1 Opa + 10 Jungböcke, geb ca. 18.06. bis 20.07.2019)
  • Gruppe 10: 10 Böcke
  • Gruppe 11: 39 Böcke
  • Gruppe 12: 27 Böcke
  • 8 Soloböcke

Hospiz

  • Mädelsgruppe: 17
  • Männergruppe: 24 Böcke, 2 Kastraten

Es leben also derzeit 122 Mädels, 26 unbestimmte Jungtiere und 158 Jungs, also insgesamt 326 Essener Mäuse, im Mäuseasyl. Am 16.08.2019 kamen außerdem noch 4 Kastraten und 2 Böcke aus dem TH Offenbach.

Die Mäuse sind im Tierheim Essen negativ auf Giardien und Endoparasiten getestet worden. Der Hautzustand vieler Mäuse lässt Grabmilben vermuten. Dagegen wurden die Nager mit Stronghold gespottet. Die Quarantäne wird wird entsprechend eingerichtet und gereinigt.

Da fast alle Tiere unter Atemwergserkrankungen leiden und schon mehrere Fälle mit Sepsis aufgetreten sind, werden alle Mäuse mit Baytril behandelt.

Reservierungen sind jederzeit möglich. Die meisten Mäuse sind voraussichtlich ab dem 25.08.2019 vermittelbar.

Reserviert:

  • Kastrat + Opibock (albino + bunt, fit; Albino: Kastra 30.07.2019) + 3 Kastraten
  • 1 Kastrat
  • 4 Weibchen
  • 5 Weibchen
  • 4 Weibchen
  • 2 Kastraten + 10 Weibchen
  • 2 Kastraten + 7 Weibchen
  • 2 Kastraten + 4 Weibchen
  • 3 Weibchen

Bitte inkludieren Sie in Ihre Anfrage eine kurze Info zu den geplanten Haltungsbedingungen, zu Ihrer bisherigen Erfahrung mit der Farbmäusen und auch gern Gehegebilder.

  • min. 100x50x50cm für 4 Tiere
  • Gehege mit Buddel- und Kletterbereich
  • artgerechte Fütterung
  • Insekten als Proteinfutter
  • Abgabe NICHT zur Weiterzucht
  • Abgabe gegen Schutzvertrag und Schutzgebühr

Empfehlung: Da sich die Essener Weibchen als mitunter etwas schwierig in reinen Weibchengruppen erwiesen haben, empfehle ich, mindestens einen Kastraten in die Gruppe zu integrieren um das Sozialgefüge stabil zu halten.

  • Deutschland
  • Luxemburg

Für die überregionale Vermittlung habe ich sporadische bzw. regelmäßige Mitfahrgelegenheiten nach Luxemburg, München und Hamburg. In andere Regionen müssten Sie bei der Suche nach einer Mitfahrgelegenheit helfen.
Alternativ können die Tiere auch mit dem Tierkurier ARELF reisen (klimatisierte Fahrt ohne Umladen!).

Facebook: Mäuseasyl – Das Original

Mail: angelusnoctis@gmx.de

WhatsApp: 0151 147 437 45

64293 Darmstadt - Tierheim Darmstadt

Im Tierheim Darmstadt wurden 5 Mäuse-Weibchen aufgenommen, eine Maus ist mitsamt ihrer 6 Babys eingezogen (ca 10.Juli geboren). Von den Babys werden, sobald die Geschlechter erkennbar sind, die männlichen Tiere kastriert.

Die Mäuse sind im Tierheim Essen negativ auf Giardien und Endoparasiten getestet worden. Der Hautzustand vieler Mäuse lässt Grabmilben vermuten. Dagegen wurden die Nager mit Stronghold gespottet. Die Quarantäne wird wird entsprechend eingerichtet und gereinigt.

Die Mäuse können zu den Öffnungszeiten besichtigt werden und werden ab Mitte August vermittelt.

  • min. 100x50x50cm für 4 Tiere
  • Gehege mit Buddel- und Kletterbereich
  • artgerechte Fütterung
  • Insekten als Proteinfutter
  • Abgabe NICHT zur Weiterzucht
  • Abgabe gegen Schutzvertrag und Schutzgebühr

Die Vermittlung erfolgt auch überregional. Taxihilfe über das Mäuseasyl ist möglich.

Tierheim und Tierschutzverein Darmstadt
und Umgebung e. V.
Am alten Griesheimer Weg 199
64293 Darmstadt

Telefon: 06151/89 14 70
Fax: 06151/89 61 74

E-Mail: info@tsv-darmstadt.de

Postleitzahlenbereich 8

86716 Unterschleißheim - Tierheim Unterschleißheim

Wir haben aufgenommen:

  • 4 Böcke (Kastration steht noch aus)

Die Mäuse sind im Tierheim Essen negativ auf Giardien und Endoparasiten getestet worden. Der Hautzustand vieler Mäuse lässt Grabmilben vermuten. Dagegen wurden die Nager mit Stronghold gespottet. Die Quarantäne wird wird entsprechend eingerichtet und gereinigt.

Derzeit sind die Jungs noch nicht zur Vermittlung frei.

  • min. 100x50x50cm für 4 Tiere
  • Gehege mit Buddel- und Kletterbereich
  • artgerechte Fütterung
  • Insekten als Proteinfutter
  • Abgabe gegen Schutzvertrag und Schutzgebühr
  • Abgabe bevorzugt zusammen

Die Vermittlung erfolgt bei passenden Plätzen auch überregional. Taxihilfe über das Mäuseasyl München ist möglich.

 

Sie möchten unsere Jungs aufnehmen? Dann wenden Sie sich bitte an das Mäuseasyl München:

  • Mail: Cola@mäuseasyl-münchen.de
  • Telefon: 0170/ 30 93 891

Postleitzahlenbereich 9

90768 Fürth - Nagerpflegestelle Fürth

Im der Pflegestelle aufgenommen wurden 17 Essener Mäuse.

Eine Gruppe sind Kastrat Idefix mit seinen Mädels. Die Mädels sind etwas schüchtern. Generell sind die Essener Mäuse nicht für die Offenhaltung geeignet.
Die Gruppe kann so übernommen und gehalten oder zu bestehen Tieren dazu vergesellschaften werden.

Zusätzlich haben wir noch Mutti Maus und ihrer Freundin. Bei Mutti Maus warten wir täglich auf die Niederkunft. In ca 4 Wochen suchen also noch min. 2 Weibchen und 2 Kastraten ein neues Zuhause.

Die Mäuse sind im Tierheim Essen negativ auf Giardien und Endoparasiten getestet worden. Der Hautzustand vieler Mäuse lässt Grabmilben vermuten. Dagegen wurden die Nager mit Stronghold gespottet. Die Quarantäne wird wird entsprechend eingerichtet und gereinigt.

Aktuell zu Vermittlung bereit:

  • Idefix, der Albinokastrat und seine 4 Mädels
  • min. 100x50x50cm für 4 Tiere
  • Gehege mit Buddel- und Kletterbereich
  • artgerechte Fütterung
  • Insekten als Proteinfutter
  • Abgabe gegen Schutzvertrag und Schutzgebühr
  • Abgabe nur zusammen

Die Vermittlung erfolgt bei passenden Plätzen auch überregional.

  • Facebook: https://www.facebook.com/svenja.conrad

  • Mail: angelusnoctis@gmx.de